. .

Baumpflege

Dieser Bereich umfasst alle pflegerische Maßnahmen, die der Vitalität, der Verkehrssicherheit des Baumes, und den Erhalt bzw. der Entwicklung einer ästhetisch ansprechenden Baumgestalt dienen.

Um die genannten Ziele zu erreichen, ist nicht nur eine geeignete Technik, sondern vor allem eine hohe Fachkompetenz erforderlich.
Unsere Baumpflegearbeiten werden grundsätzlich durch staatlich anerkannte European Tree Technician für Baumpflege / Baumsanierung und European Tree Worker durchgeführt. Dabei richten wir unsere Arbeiten stets nach den neuesten technischen Vorschriften aus, z.B. nach der ZTV Baumpflege ( Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen) . Diese Richtlinien sind zwar vor allem bei Arbeiten für Öffentliche Auftraggeber bestimmt, aber aufgrund der hervorragenden Qualität der darin beschriebenen Baumpflegearbeiten, richten wir uns auch bei Prevatkunden nach diesen Richtlinien.


 

Die Kronenpflege

Kronenpflege

Kronenpflege

Eine Kronenpflege beugt Schädigungen und Fehlentwicklungen in der Kronenstruktur überwiegend im Schwach- und Feinastbereich vor und erhält somit die Verkehrssicherheit.

Bei diesem Verfahren werden unerwünschte Entwicklungen wie Zwieselbildungen, Kranke, tote, reibende, kreuzende Äste oder auch Aststummel entfernt bzw. ab dem Großastbereich (größer als 5cm) eingekürzt.
Wenn notwendig ein Lichtraumprofil herstellen.
Siehe Kronenauslichtung

Kronenpflege bei einer Linde, in Verbindung mit einer leichten Kroneneinkürzung, ca 15 % wobei der artypische Habitus beibehalten wurde.


 

Die Kronensicherungen

Kronensicherung

Kronensicherung

Kronensicherungen können erforderlich sein, um Ast- und Kronenbrüche zu vermeiden und / oder angerissene Schaftteile statisch zu sichern. Dabei verwenden wir dynamische Systeme bei bäumen ohne erkennbaren Schaden aber deutlich erkennbaren Druckzwiesel, je nach Stärke des zu sichernden Schaftteiles. Bei Bäumen mit vorhandenen Schaden (z.B. angerissenen Druckzwiesel oder angerissenem Stammkopf) bauen wir statische Systeme ein (Stahlseile oder Verbolzungen nach DIN-Norm), um ein weiteres Aufreißen des Schaftteiles zu verhindern. Ob Statisch oder Dynamische Systeme, beide werden nach Stärke des zu sichernden Schaftteiles eingebaut. Alle Arbeiten werden gemäß ZTV-Baumpflege und den FLL-Richtlinien durchgeführt. Dabei verwenden wir Dynema-Hohltauseile, Gurtbänder und Stahlseile oder bei Verbolzungen entsprechend zugelassene Gewindestangen. Diese sind GS-geprüft und nach DIN angefertigt.

„Bäume mit absterbender Krone werden standort,- & fachgerecht eingekürzt, wobei ihr Habitus erhalten bleibt. Diese Maßnahme stellt das Regenerations- vermögen des Baumes wieder her: er bekommt damit eine zweite Lebenschance“.


 

Die Kronenauslichtung

Kronenauslichtung

Kronenauslichtung

Eine Kronenauslichtung dient der Verhinderung von Totholzbildung im Bauminneren, der Verbesserung der Photosyntese wegen zu geringen Lichteinfall und der Regeneration der Kronenstruktur.

Der arttypische Habitus wird dabei erhalten.

Zu dicht stehende Äste und Wasserreiser werden entfernt. Diese Maßnahme wird am besten immer mit der Kronenpflege durchgeführt.


 

Die Totholzentnahme

Totholzentnahme

Totholzentnahme

Eine Totholzentnahme dient zur Erhaltung der Verkehrssicherheit.
Entnommen werden gebrochene und tote Äste ab den Schwachast-bereich ( 3 cm ).
Gegebenenfalls werden Schnittstellen über 5cm auf Zugast eingekürzt.
Totholzentnahme bei einer Kiefer (Pinus sylvestris) in Verbindung mit Seilklettertechnik

 


 

Kroneneinkürzung

Sie werden bei Erfordernissen der Verkehrssicherheit zum Bautenschutz oder aus baumfeldbedingten Gründen vorgenommen.

 


 

Formschnitt

Bestimmte Baumgattungen wurden gezielt auf eine bestimmte Form gezüchtet, z.B. Säulenform, Kugelform, Schirmform oder Pyramidenform. In manchen Fällen möchte ein Kunde aus einem bereits gepflanzten Baum aus Platzgründen einen starken Rückschnitt vornehmen. Die Möglichkeit besteht das man bis zu einen bestimmten Alter dem Baum eine entsprechende Form geben kann.
Platane, Linde und Hainbuche sind Baumarten bei denen ein starker Rückschnitt recht unkompliziert ist. Da diese Form aber nicht in der DNA des Baumes festgeschrieben ist, muss die Form jährlich nachgeschnitten weren.

formschnitt-5formschnitt-6formschnitt (1 von 4)formschnitt (2 von 4)formschnitt (3 von 4)formschnitt (4 von 4)

 


 

Bodenbelüftung Warum ?

Sobald Baumwurzeln in ihrer Funktion der Nährstoff- und Wasserversorgung eingeschränkt sind, z. B. Durch eine Bodenverdichtung infolge von einer Überbauung der Baumscheibe, droht das Absterben des Baumes. Eine Bodenbelüftung stellt das Gleichgewicht des Sauerstoff- , Nahrstoff- und Wassergehaltes des für den Baum durchwurzelbaren Erdbereiches wieder her.
Das wiederum führt zur Stärkung der Vitalität und ist deutlich an der Blatt- und Triebbildung zu erkennen.

Maßnahmen zur Bodenbelüftung

Die Bodenbelüftung schafft die Vorraussetzug zur Regeneration der Baumwurzeln und zur Stärkung der Vitalität.

Beispiel:
Bei Wassergebundenen Tragschichten, welche auf die Baumscheibe aufgebracht wurden, werden durch Lochbohrungen im Abstand von ca. 1M innerhalb der Baumscheibe und mit einem Durchmesser von 10 – 20 cm die Voraussetzungen zum Gasaustausch und zur Regeneration des Bodenlebens geschaffen Die gebohrten Löcher, welche bis an den durchwurzelten Bereich reichen werden mit Blähton oder anderen Bodenhilfsstoffen wie Lava – Kies befüllt. Zudem ist eine Düngung hilfreich in Verbindung mit einer Bewässerung . Dabei verwenden wir in der Regel Baumfutter oder Baumkraft und zusätzlich Vitanica RZ zur Verbesserung der Nährstoffaufnahme und zur Beschleunigung der Regeneration.

BodenbelüftungIMAG0026.2IMAG0027.1IMAG0036IMAG0055Bodenbelüftung